Hannoveraner Logo

Bezirksverband Hessen-Sueddeutschland
im Hannoveraner Verband e.V.
  • 02
       

    Fohlenauktion

    Illertissen 2019

     

Auktionsergebnisse der Fohlenauktion in Illertissen

Cally Foto LeinemannAm 24. August 2019 fand die 10. Fohlenauktion des Hannoveraner Bezirksverbandes Hessen-Süddeutschland im bayerischen Illertissen statt. Zum Verkauf standen 19 ausgewählte Hannoveraner Fohlen, die zu einem Durchschnittspreis von 5.121 Euro verkauft wurden.

Bei erneut herrlichem Wetter und vor vollen Zelten und Tribünen schloss die Fohlenauktion am vergangenen Samstag mit einem soliden Ergebnis ab. Auch wenn die hohen Preisspitzen in diesem Jahr ausblieben, lag der Durchschnittspreis nur ganz knapp unter dem Ergebnis der 1. Auktion auf der Anlage der Familie Zeller.

Wie bereits in den beiden Jahren zuvor erwies sich die Veranstaltung, die in diesem Jahr in das Illertisser Springfestival eingebunden war, erneut als Publikumsmagnet. Die Präsentation der Fohlen und auch die Auktion fanden auf dem großzügigen Außenplatz statt und wurden durch ClipMyHorseTV  ins Internet übertragen. Interessenten konnten die Veranstaltung  live im Internet verfolgen und damit hatten auch Telefonbieter die Gelegenheit, sich einen aktuellen Eindruck der angebotenen Fohlen zu verschaffen und ihren persönlichen Favoriten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Preisspitze stellte mit 9.000 Euro das springbetonte Hengstfohlen Cally von Chacfly - Contender, das neben seiner sporterfolgreichen Mutterlinie besondere Beachtung durch sein Gangvermögen fand. Die Züchterin Inken Weber aus Nürtingen und ihre Schwester haben die Mutter des Fohlens hocherfolgreich im Springsport vorgestellt und freuten sich nun umso mehr über den Verkaufserfolg. Der vielversprechende Youngster wurde an eine langjährige, treue Kundin der ersten Stunde aus Baden-Württemberg zugeschlagen. Das zweithöchste Gebot mit 6.500 Euro fiel auf das teuerste dressurbetonte Stutfohlen Bertels Benicia von Benicio – Londonderry der Zuchtgemeinschaft Berenz und Frenz aus Schwäbisch Hall. Die äußerst harmonische Fuchsstute überzeugte mit ihrer taktsicheren und bewegungsstarken Vorstellung und wurde an einen renommierten Aufzucht- und Ausbildungsbetrieb in Hessen zugeschlagen.

Dicht dahinter lag mit 6.200 Euro das Gebot für das Hengstfohlen Vincent von Vitalis – United aus der Zucht von Lars Stiegemeier, Eppingen. Diesen noblen, herrlich aufgemachten Vitalis-Sohn sicherte sich ein Hengstaufzüchter aus Nordrhein-Westfalen.

Eine rundherum gelungene Veranstaltung endete mit einem soliden Gesamtergebnis und bestätigt einmal mehr das Konzept der Integration der Auktion an diesem Standort. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern und insbesondere der Familie Zeller, die als Gastgeber dieses stimmungsvollen und bestens organisierten Rahmens erneut maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen hat und sich bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr freut.

Einzelergebnisse der Auktion >>

Ergebnisübersicht >>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok